2020 - TEL-OBEN
blockHeaderEditIcon
2020 - Spruch-ohne-laufbalken
blockHeaderEditIcon
A small shipyard in Romanshorn, cared for down to the last detail. A very large lake in Romanshorn, also cared for down to the last detail. This is the best way to describe Linssen Yachts Bodensee. Patron André does not only focus on Lake Constance but also on the customer who wants to travel Europe. A sensible choice! Go on, go on!
(Yvonne Linssen, Linssen Yachts Boats Show, Maasbracht, Nov 2018)
  
Licht und Raum: Das sind die beiden Schlüsselbegriffe des INTERO-Designs, das wir in Zusammenarbeit mit dem Designstudio KesselsGranger DesignWorks entwickelt haben. Nach der Grand Sturdy 30.0 und der 35.0 wurden in diesem Jahr auch die 40.0 AC und Sedan vollständig überarbeitet.

Was sofort auffällt, sind die fließenden Linien. Ein gutes Beispiel hierfür ist die gebogene, dreigeteilte Fensterpartie mit besonders großer Glasfläche. Die ist nicht nur schön, sondern auch praktisch. Durch die großen Scheiben fällt besonders viel Tageslicht ins Innere und sorgt hier für noch mehr Wohnkomfort. Die Bordbeleuchtung ist in die bündig integrierten „Pillar Trims“ eingelassen. Auch im Vor- und Achterschiff sorgen die größeren Bullaugen für mehr Licht im Innern. Durch die einheitlich verwendeten Stilelemente wirken sie wie ein großes Fenster.

Bewusste Materialwahl
Im Vergleich zu den Vorgängermodellen ist das neue Interieur heller und kontrastreicher. Das beginnt bereits beim Fußboden im warmen, dunkelbraunen Wengé-Finish, der in breiten Streifen verlegt wird, um eine optimale Tiefenwirkung zu erzielen. Okoumé-Hartholz mit einem Furnier aus Kirschholz kommt bei uns im Interieurbau schon immer zum Einsatz. Bei der INTERO haben wir uns allerdings bewusst für einen helleren Kirschton entschieden, der einen schönen Kontrast zu den Lederbezügen der Polster bildet.
 
Gewohnt großzügiges Platzangebot
Die Grand Sturdy 40.0 ist schon seit ihrer ersten Generation (die 40.9 wurde erstmals 2007 vorgestellt) ein wahres Raumwunder. Die drei großen Kajüten (AC) mit insgesamt sechs Schlafplätzen, der große Salon mit L-Sitzbank und Pantry an Steuerbord und die gegenüberliegende Dinette an Backbord bieten genügend Komfort an Bord auch auf ausgedehnten Reisen über die Flüsse, Seen und Küstengewässer Europas




Mehr als nur ein neues Design
Wenn Sie nun denken, INTERO stehe lediglich für ein neues Design und andere Farben, dann irren Sie sich. Auch aus technischer Sicht ist die 40.0 INTERO ein vollkommen neues Schiff.

- SPH-Rumpfform. Wie ihre großen Schwestern 45.0 und 450, 480 und 500 AC Variotop, erhielt auch die 40.0 INTERO einen Rumpf in Softchine Prestressed Hull-Form. In Kombination mit der speziellen „Stern Gear“.
- Konstruktion von Linssen mit frei hängenden NACA-Profil-Ruderblättern und einem Propeller mit Propellerwelle im Wellenbock sorgt er für noch bessere Fahreigenschaften bei Rauwasser.
- verstärkt ausgeführte Innenspanten!
- alle Metallteile lasergeschnitten für noch höhere Maßhaltigkeit • dadurch bessere Konservierung sowohl der Innen- als auch der Außenseite • vollständig neu entwickeltes Floor Integrated System (FIS®) für noch effizientere Verlegung aller Leitungen und Kabel.
- neue Maschinenraumgestaltung. Welch ein Unter¬schied, wenn man die Luke zum Maschinenraum öffnet: ein geordnetes Bild, viel Platz und Übersicht. Dank des TMM®-Prinzips (Ten Main Modules) sind alle Komponenten gut erreichbar.
- ICCESS®. Auch die 40.0 ist nun mit dem Integrated CAN-Bus Controlled Electric Supply System (ICCESS®) ausgestattet. Die beiden ICCESS-Bedienpulte befinden sich an zentraler Stelle im Wohnbereich, direkt am Steuerstand.
- neuer Steuerstand. Auch die Gestaltung des Steuerstands wurde überarbeitet. Er wurde stärker in das Deck integriert, wodurch mehr Platz für die Instrumente entstand und zugleich die Mindestdurchfahrtshöhe (bei gelegtem Mast und Fenstern) von 3,00 auf 2,93 m gesenkt wurde.
- „Slide and Pop out“-Tür. Die 40.0 Sedan INTERO erhielt an Backbord – neben dem Steuerstand – die Linssen-Schiebetür. Ihre Bauform und ihr Äußeres wurden so angepasst, dass sie sich harmonisch in das INTERO-Design einfügt. Es ist einfach praktisch, wenn man vom Steuerstand aus schnell mal die Klampe erreichen kann, um in der Schleuse oder im Hafen mal eben eine Leine festzumachen und danach das Schiff in aller Ruhe an seinen Platz zu legen.
- Longtop mit Regenwasserableitung. Die Sedan wurde mit einem neuen Longtop-Dach mit integrierter Regenwasserableitung ausgestattet.
- Plicht-Einteilung. Der Zugang zur Badeplattform von der Plicht aus befindet sich an der Backbordseite. So entstand Platz für einen große, integrierte L-Sitzbank.
  
Facebook Xing
2020 - Kontakt
blockHeaderEditIcon

Kontakt

Linssen Yachts Bodensee
Friedrichhafnerstrasse 52
8590 Romanshorn
yacht@linssen-yachts.ch
 
24 h Pikett-Einsatz
2020 - Online Shop
blockHeaderEditIcon

Öffnunszeiten

Juli / August 2020 
Montag bis Freitag
8.00 Uhr – 13.00 Uhr
 
Telefonisch täglich 
8.00 Uhr – 17.00 Uhr

Social Media

2020 - Social Media
blockHeaderEditIcon

Online Shop

Linssen Trending Products

... weiter
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*