*
Spruch-ohne-laufbalken
blockHeaderEditIcon

A small shipyard in Romanshorn, cared for down to the last detail. A very large lake in Romanshorn, also cared for down to the last detail. This is the best way to describe Linssen Yachts Bodensee. Patron André does not only focus on Lake Constance but also on the customer who wants to travel Europe. A sensible choice! Go on, go on!

(Yvonne Linssen, Linssen Yachts Boats Show, Maasbracht, Nov 2018)

Nov 16 2018

Boote, die in die Jahre gekommen sind, werden oft am Gebrauchtbootmarkt angeboten und durch ein neues Boot ersetzt. Dieses ist technisch auf der Höhe der Möglichkeiten und bietet normalerweise auch etwas mehr Platz und Komfort als das Alte. Doch nicht in jedem Fall lohnt sich das auch wirtschaftlich oder der potentiell neue Kandidat ist zu breit oder hat zu viel Tiefgang für den vorhandenen Liegeplatz. Manchmal ist es daher sinnvoller, das bewährte Fahrzeug zu behalten und es durch ein Refit den neuen Bedürfnissen anzupassen.

Ein überaus aufwendiges Refit wurde von Linssen Yachts Bodensee an einer über 25 Jahre alten Linssen Royal 40 SE vorgenommen. Neben diversen Umbauten und Schweißarbeiten, beispielsweise im Bereich der Heckplattform, mussten alle Fenster ausgebaut und neu abgedichtet werden, Feuchtigkeitsschäden am Innenausbau beseitigt, verschiedene Stellen entrostet und neu versiegelt sowie die komplette Elektrik, Sanitärinstallation und andere Technik ergänzt, ersetzt, oder anderswie auf den aktuellen Stand gebracht werden. Jedenfalls war der Austausch nicht nur vieler Komponenten, sondern auch der sie verbindenden Leitungen erforderlich. Das Boot wurde mit einem Generator für die Wechselstromversorgung ausgestattet, mit einem Heckstrahlruder sowie mit einer elektronischen Schaltung versehen, um ein Dockmate-System installieren zu können, das komplexe Steuerfunktionen von Maschine, Ruder, Querstrahlrudern oder auch der Ankerwinde kombiniert und koordiniert sowie per Fernbedienung vom Vordeck oder der Plattform bedient werden kann.

Auch die Pantry wurde überarbeitet und teilweise mit neuen Geräten versehen sowie die beiden Naßzellen mit mineralischen Werkstoffen fugenlos saniert. Letzlich mündeten diese Maßnahmen in eine komplette Neulackierung sowohl außen, als auch wesentlicher Bereiche des Innenausbaus. Auch das Teakdeck wurde saniert und frisch verfugt. Die zentrale Frage lautet natürlich, ob sich solch aufwendige Sanierungsmaßnahmen lohnen. Das kann aber nur der Eigner selbst beantworten. Ein vergleichbares Neuboot übersteigt die Sanierungskosten jedenfalls deutlich und auf dem Gebrauchtmarkt kann derzeit kein adäquater Preis erzielt werden. Wenn der Eigner mit den grundsätzlichen Eigenschaften des Bootes zufrieden ist, spricht daher wenig gegen ein solches Refit. Unbedingte Voraussetzung ist aber, dass die Sanierung fachlich korrekt durchgeführt wird und schon bei der Bestandsaufnahme, der Maßnahmenplanung und der Kostenkalkulation Fachleute am Werk sind.

Außerdem sollte der Eigner noch einen finanziellen Puffer einplanen, denn den tatsächlichen Zustand hinter einer glänzenden Oberfläche kann man bei einem solchen Projekt halt immer erst dann erkennen, nachdem diese Oberfläche entfernt wurde.
(Quelle: Michael Hässler)


Facebook Xing
leer
blockHeaderEditIcon
  
Service Point
blockHeaderEditIcon
André Vrecer & Christine Popp  - Bodensee - Linssen Yachts Service Points
SV-Stempel1
blockHeaderEditIcon
André Vrecer DESAG Sachverständiger
SV-Stempel-2
blockHeaderEditIcon
André Vrecer & Christine Popp  - Bodensee - Linssen Yachts Garantie
1 jahr Garantie
blockHeaderEditIcon
André Vrecer BSG Sachverständiger
2 jahre Garantie
blockHeaderEditIcon
André Vrecer & Christine Popp  - Bodensee - Linssen Yachts Garantie
Kontakt
blockHeaderEditIcon
André Vrecer - Linssen Yachts Bodensee  -  Friedrichhafnerstrasse 52  -  8590 Romanshorn  -  T +41 71 463 55 22  -  yacht(at)linssen-yachts.ch  Linssen Yachts Bodensee - Video Kanal Linssen Yachts NL - Video Kanal
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail